+++ Einschränkungen durch Corona-Verordnungen möglich. » Mehr erfahren +++

Die Funnixer Siele

… Urlaub für Familien, Naturliebhaber und Ruhesuchende.

Im nahen Küstenbereich zwischen Wittmund und Carolinensiel befinden sich die Orte Neufunnixsiel, der staatlich anerkannte Erholungsort Altfunnixsiel und weiter landeinwärts der Ort Funnix. Für Naturliebhaber sind diese Urlaubsorte, umgeben von saftig-grünen Wiesen und Windmühlen, verbunden durch gut ausgebaute Fahrradwege und dem Fluss Harle, der ideale Ort, um sich von Stress und Hektik zu erholen.

Mühle in Altfunnixsiel

Altfunnixsiel

Der idyllische Ort direkt an dem Flüsschen Harle ist eine kleine Oase für Angler, Wassersportler, Fahrradfahrer und Wanderfreunde und bietet auch die Möglichkeit zum Reiten.

Altfunnixsiel wurde ca. 1599 angelegt. Die Harle war für Altfunnixsiel von jeher immer bedeutend. Bis in die 80er Jahre des 18. Jahrhunderts bestand reger Schiffsverkehr zwischen Wittmund und Carolinensiel. Waren und Personen wurden mit Fährbooten befördert. Altfunnixsiel war für ca. 30 Jahre ein bedeutender Sielort mit ziemlichem Hafenumschlag bis er durch das neue Funnixer Siel (Neufunnixsiel) ersetzt wurde.

Heute lebt der Ort von seinen Gästen, seinem regen Vereinsleben und dem Wassersport.

Neufunnixsiel Museumsweg an der Harle

Neufunnixsiel

… ist der kleinste und jüngste der Sielorte. Nicht nur für Angler und Wanderer bietet dieser Ort Ruhe und Entspannung. In unmittelbarer Nähe zu Carolinensiel findet der Gast hier Privatquartiere in familiärer Atmosphäre.

Neufunnixsiel ist im Jahre 1658 nach der Eindeichung des Enno-Ludwig-Grodens entstanden. Das neue Funnixer Siel hatte nun die Funktion des alten Funnixer Siels, die Ableitung des Harlewassers in die Nordsee zu übernehmen. Im Jahre 1729 entstand dann Carolinensiel wodurch Neufunnixsiel einen großen Einwohnerverlust verzeichnen musste. Neufunnixsiel war in seiner Hochphase ein sehr lebendiger Ort. Es gab eine Schule, mehrere Gemischtwarenläden, Gaststätten und eine Mühle. Heute lebt der beschauliche Ort mit ca. 150 Einwohnern von seinen Gästen und den Vereinen.

Warfkirche in Funnix

Funnix

… ist ein sehr altes Kirchenspiel und liegt auf einem Geestrücken inmitten des Marschlandes. Im 12. Jahrhundert war Funnix noch eine Insel im Wattenmeer. Da der Ort auf einer Warf liegt, zählt die Kirche zu den Warfkirchen. In der über Ostfrieslands Grenzen hinaus bekannten, ca. 800 Jahre alten Kirche, befindet sich ein dreiteiliger Schnitzaltar, der mit feinen Skulpturen versehen ist. Es ist ein Kunstwerk dessen Ursprung heute noch von zahlreichen Legenden und mystischen Geschichten umgeben ist.

Direkt gegenüber befindet sich der Skulpturengarten des Stahlplastikers Leo Wübbena. Der Garten präsentiert während der Sommermonate neben dem Bestand der Sammlung namhafter Stahlbildhauer der zeitgenössischen Szene eine Kunstausstellung mit jährlich wechselnden internationalen Künstlern.